#1 Samstags-Markt (nicht in Solothurn) - sondern mal in Bern von VIOLETTA 29.04.2018 15:41

avatar

"Die Weltwoche" eine politische Wochenzeitung, die ich schon seit Jahrzehnten gerne lese, hat ihrer letzten Ausgabe ein tolles Sonderheft beigelegt.

"Die jungen Wilden" - porträtiert (sehr) junge, mutige, innovative Köche und Köchinnen und einfallsreiche Produzenten von Fleischprodukten, Käsereien, Winzer, Bäcker etc.etc. aus der Schweiz.

Es wurden auch einige Kleinunternehmer erwähnt, die immer am Samstag auf dem Markt in Bern an der Münstergasse verkaufen.

So war ich gestern dem "Solothurner-Märit" untreu und machte mich auf nach Bern.

Die Münster-Gasse



und die ganze Altstadt waren noch beflaggt - letzte Woche wurde Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau auf dem Münsterplatz



mit allen Ehren von der gesamten Regierung der Schweiz - also von den 7 Bundesräten - empfangen.

Wenn wir schon da sind, noch ein paar Bilder rund um das Reformierte Berner Münster



Das Münsterportal stellt das Jüngste Gericht dar



Gleich beim Münster hat es eine schöne Parkanlage die "Münsterplattform"





In den beiden Ecken zur Seite der Aare hat es je einen kleinen Pavillon - der eine ist ein kleines, aber feines Kaffee.



Der Blick über die Mauer auf die Aare ist fantastisch - beim "Schwellen-Mätteli" wird die Aare reguliert



und die Hochwassergefahr für die schönen alten Häuser in Schach gehalten





Das Münster ist ein Sandsteinbau und wie Ihr das wohl schon von anderen alten Bauten kennt, muss da immer was restauriert werden

#2 RE: Samstags-Markt (nicht in Solothurn) - sondern mal in Bern von VIOLETTA 29.04.2018 15:58

avatar

Aber jetzt zum Marktangebot - es hat Stände aus der weiteren und näheren Umgebung von Bern.

Fischverkauf von Estavayer-le-Lac



der berühmte Gateau du Vully



ein Hefegebäck mit viel Rahm und Zucker aus der Region Murten



Ein Stand verkaufte verschiedene Trockenfleisch-Arten, die gleich an Ort und Stelle mit den grossen Maschinen geschnitten wurden

eine Variante in "pink"



und in blau



Dann gab es Brote in Hülle und Fülle







Beim Käsestand war ich etwas überfordert von den weit über 50 Sorten und vergass zu fotografieren - eingekauft habe ich aber !

Im Gegensatz zum Solothurner-Märit teilt sich der Markt von Bern in zwei Teile. Unten beim Münster hat es viele Fleisch - Käse - und Brotanbieter und oben beim Bundeshaus gibt es mehr Gemüse und sonstiges "Grünzeug".



In den "Lauben" hat es auch noch Stände und so wird es manchmal etwas eng



Nach dem erfolgreichen Marktbesuch machte ich natürlich noch einen Abstecher in die Buchhandlung



und jetzt können wir (nebst dem üblichen Salat und Gemüse) feines Brot und würzigen Käse



und erst noch den neuesten Fall von "Kluftinger" geniessen.



Es hat sich gelohnt.






#3 RE: Samstags-Markt (nicht in Solothurn) - sondern mal in Bern von Gaby 29.04.2018 17:19

avatar

Violetta
Was für ein toller Markt.
Viele schöne Stände mit ausgefallenen Spezialitäten.
Wie immer zeigt Bern sich von der besten Seite.
Bern - eine Stadt mit hoher Lebensqualität.

#4 RE: Samstags-Markt (nicht in Solothurn) - sondern mal in Bern von Frauke 29.04.2018 18:06

avatar

Hallo Violetta,
dein schöner Tag in Bern beginnt mit einem Altstadt-Rundgang mit herrlichen Ausblicken auf die Aare, bevor es auf den so besonderen Markt geht und endet mit einem Besuch in der Buchhandlung, kein Wunder, dass man am Abend nur noch ein schönes Abendbrot mit Feierabendlektüre genießt Wird dieses Angebot der "jungen Wilden" wiederholt, sicher hat er viele Kunden "auf den Geschmack gebracht"? Die Käse- und Brotsorten hätten mich auch zuerst angezogen, doch die Gemüsestände waren sicher ebenso interessant und reich besucht. Wie man sieht, waren die Stände ebenfalls in den hübschen Laubengängen verteilt, vielen Dank für deinen tollen Bericht

#5 RE: Samstags-Markt (nicht in Solothurn) - sondern mal in Bern von Gitta 29.04.2018 19:24

avatar

Ach, liebe Violetta , wie schööööön!!

Kulturell und kulinarisch!
Da schwelge ich ja schon allein beim Lesen.
Von solchen Veranstaltungen kann ich gar nicht genug bekommen.
Wie schön, dass es für dieses Handwerk noch Nachwuchs mit tollen Ideen gibt.

Und dazu noch diese wunderschöne Stadt!
Wenn ich wiedergeboren werden sollte, wäre Bern ganz oben auf meiner Wunschliste!

Und dann noch ein Besuch in einem Buchladen!

Ein perfekter Tag!

#6 RE: Samstags-Markt (nicht in Solothurn) - sondern mal in Bern von Mona 30.04.2018 18:04

avatar

Liebe Violetta,

was für ein schöner Bummel durch die wunderschöne Stadt Bern.

Auf dem tollen Markt gibt es viele ausgefallen Köstlichkeiten.

Ist beim Besuch im Buchladen der neuste Kluftinger mit nach Hause gegangen?

Danke für´s Mitnehmen

Mona

#7 RE: Samstags-Markt (nicht in Solothurn) - sondern mal in Bern von BEA 30.04.2018 19:00

avatar

Violetta was für ein schöner Markt. Man kann sich an den Angeboten gar nicht satt sehen. Käse ist nicht so sehr das meine, aber die appetitlichen Brote und das Gebäck sehen sehr verlockend aus. Auch das Trockenfleisch und die vielen Gemüse und Obstsorten sehen wunderbar aus.
Vielen Dank für den Rundgang über den wunderschönen Berner Markt

#8 RE: Samstags-Markt (nicht in Solothurn) - sondern mal in Bern von Heidi 30.04.2018 20:04

avatar

Liebe Violetta

vielen Dank für die schönen Fotos.
Es gibt immer wieder neue Motive aus Bern.
Mir hat heute das Münsterportal besonders gut gefallen.

Den Gang über den Markt hast Du sicher genossen.
Es wird von allem was geboten und man kann sicher nicht wiederstehen
das ein oder andere mit zu nehmen. Ich hätte auch bei Brot
und Käse zu gelangt.

Es war wieder schön Dich virtuell zu begleiten.