#1 Pizzaschnecken, teiggewordene Umarmung von Gitta 10.03.2017 13:51

avatar

Pizzaschnecken mit Spinat und tomatigem Dipp


Manche Tage erfordern Nervennahrung und Kohlenhydrate. Diese Pizzaschnecken mit Spinat und tomatigem Dipp retten in der Not. Wie man sie zubereitet, zeigen wir im Video. Von Elisabeth Rank



Der Körper schreit nach Käse. Nach Kohlenhydraten. Nach Liebe. Es gibt Tage, an denen alles schiefgeht und man nichts tun kann, außer sich dem Schicksal zu ergeben und auszuhalten. Doch auch für Niederlagen gilt es, sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Fällt man um und kann nicht mehr aufstehen, legt man besser die Füße hoch oder ein Kissen unter. Und protestiert der Magen, weil er zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, rollt man eben ein bisschen Spinat in Pizzateig. Anschließend darf man sich dann selbst zusammenrollen.
Unsere Pizzaschnecken sind einfach zuzubereiten, bei diesem Rezept gibt es keine Niederlagen. Dafür ist es ja da, eine teiggewordene Umarmung. Der Spinat bringt die Würze, während Crème fraîche das Ganze frisch hält. Die Liebe, die dem Soul Food seinen Namen gibt, steckt im Emmentaler und den sanften Handbewegungen, die es braucht, um den Teig mit seiner Füllung zu einer ordentlichen Rolle zu formen.



Zutaten
1 Pck. Pizzateig
1 rote Paprika
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Packung passierte Tomaten
200 g Emmentaler, gerieben
1 Rosmarinzweig
1 Becher Crème fraîche
1 Pck. Blattspinat, tiefgefühlt (oder zwei Hände voll frischer Blattspinat)
Olivenöl
Salz & Pfeffer



Zubereitung
Für die Salsa die Paprika und die halbe Zwiebel fein hacken, dann in einer Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Eine zerkleinerte Knoblauchzehe sowie die passierten Tomaten hinzugeben und vor dem Einköcheln noch einen Rosmarinzweig hineinlegen. Abschmecken und beiseite stellen.
Den Tiefkühlblattspinat nach Packungsanleitung zubereiten. Wer frischen Spinat verwendet, entfernt die Strünke und brät die Blätter mit einer halben Zwiebel und einer halben Zehe Knoblauch in der Pfanne an. Anschließend mit einem Messer kleinhacken.
Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den fertigen Pizzateig ausrollen und bis an die Ränder mit Crème fraîche bestreichen. Anschließend den Emmentaler gleichmäßig darüber streuen, danach den Spinat. Salzen und pfeffern. Nun den Teig vom langen Ende einrollen. Die Rolle dann mit einem scharfen Messer in circa zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und die Scheiben auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Bei 180 Grad circa 20 Minuten lang backen. Mit der Salsa anrichten. Mahlzeit!



Quelle mit tollem Video:

http://www.zeit.de/zeit-magazin/essen-tr...-paprika-rezept



Natürlich kann man den Pizzateig auch selber machen.

#2 RE: Pizzaschnecken, teiggewordene Umarmung von VIOLETTA 10.03.2017 15:35

avatar

Gitta

Das tönt sehr gut und schmeckt sicher auch super. Und dann sind die Schnecken auch noch so schön farbig.

Das werde ich mir merken - auch als Apéro-Gebäck könnte ich mir diese Leckerei vorstellen.

#3 RE: Pizzaschnecken, teiggewordene Umarmung von BEA 10.03.2017 17:00

avatar

Gitta das ist eine tolle Idee. Und es schmeckt mit Sicherheit sehr lecker. Das werde ich ausprobieren. Das Rezept habe ich mir abgespeichert

#4 RE: Pizzaschnecken, teiggewordene Umarmung von Gaby 10.03.2017 19:20

avatar

Gitta
Das Rezept klingt sehr einfach.
Hast Du die "Schnecken" schon mal gebacken?

#5 RE: Pizzaschnecken, teiggewordene Umarmung von Gitta 10.03.2017 21:52

avatar

Gaby

Nein, das Rezept habe ich heute erst entdeckt.
Das machen wir, wenn Ihr das nächste Mal hier seid.

#6 RE: Pizzaschnecken, teiggewordene Umarmung von Gaby 11.03.2017 08:46

avatar

Gitta

Wollte ich auch vorschlagen.
Ich bringe ja immer was Neues von Dir mit.

#7 RE: Pizzaschnecken, teiggewordene Umarmung von Mona 11.03.2017 12:15

avatar

Gitta,

das hört sich total lecker an

#8 RE: Pizzaschnecken, teiggewordene Umarmung von Isle 18.03.2017 16:49

Das klingt leckcker . Vielleicht mache ich das heute Abend noch .